Maxmind stellt GeoLiteCity ein

Thomas/ Mai 14, 2018/ Blog

Maxmind vertrieb all die Jahre Daten zur GeoLocation über eine frei zugängliche, monatlich überarbeitete Datendatei. Diese wurde vom WP-Plugin visitor-maps genutzt, das Angaben zu besuchten Webseiten und zu den Besuchern machte. Dieses Plugin ist allerdings veraltet und wird vom Autor nicht mehr unterstützt, aber es funktionierte immer noch tadellos.
Außerdem gab es von Maxmind einen kombinierten Perl- und PHP-Script, der es ermöglichte die GeoLocation-Daten außerhalb des Plugins selbst zu verarbeiten.
Diese Datendatei wird nun nicht mehr gewartet, bzw. durch ein anderes Format ersetzt. Die Eigennutzung ist jetzt nur noch durch immensen Programmieraufwand möglich, bzw. durch Nutzung der kostenpflichtigen Software, die dann wesentlich genauere Daten liefern soll.
Lange Rede kurzer Sinn: die Funktion innerhalb WordPress übernimmt ein neues Plugin und die Eigennutzung ist Geschichte.