Da ging mal wieder einiges schief

Thomas/ Mai 10, 2018/ Blog

Der „bionische Biber“ Ubuntus Release 18.04 ist auf dem Markt, soweit so gut. Normalerweise ein do-release-upgrade über die Kommandline oder auch über die Aktualisierungsverwaltung und die Sache ist erledigt. „Normalerweise“, aber dieses mal nicht. Das Update endete mit einem fatalen Error, „kann keinen Bootrecord anlegen!“. Auch ein nochmaliges Laufenlassen des Updates brachte den gleichen Fehler.
Also doch eine Neuinstallation via USB-Stick. Zunächst läuft wieder alles problemlos, dann friert der Bildschirm ein. Die Wiederholung endet genau so.
Probehalber das System hochgefahren, siehe da ein Ubuntu 18.04 begrüßt mich und funktioniert, – scheinbar.
Nach und nach stelle ich fest, dass einige Programme nicht zum Laufen zu bringen sind. Beim Starten über die Kommandline offenbaren sie Abhängigkeiten, die zwar als installiert gekennzeichnet sind, aber erst nach einer erneuten Installation wirklich funktionieren. Eine Stunde später sind alle Abhängigkeiten erfüllt.
Ich glaube, dass immer nur mir solche Sachen passieren, denn in Google habe ich dazu nichts gefunden (vielleicht kann ich aber nur nicht richtig suchen 😉 ).